Isabel

Zugehörigkeit

Wo kommen wir her und wo gehören wir hin? Das sind Fragen, die sich viele Menschen stellen und die sie schier in Verzweiflung geraten lassen. Welcher Meinung und welcher Gruppe schließe ich mich an und wie behalte ich meine eigene Meinung? Meine Individualität? Die ist überhaupt sehr wichtig. Das Leben in der Gemeinschaft, sich zu gehörig fühlen, angebunden, verbunden. Das Bedürfnis danach ist bei den Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt, jedoch kommt es in Krisen zu …

Zugehörigkeit Weiterlesen »

Über die Bedürfnisse,

vielleicht kennen wir das kaum – uns zurücknehmen, an “Andere” denken, mich selbst zurücknehmen heißt meine eigenen Bedürfnisse zurückzustellen, den Anderen “dienen”, zum Wohle der Gemeinschaft, wer soll das sein und wo, in der Unwissenheit, ob es einen Nutzen hat – Effektivität nicht sichtbar – kann sein, es bringt nichts – für mich! Welch Schauer läuft den Rücken hinunter, wenn dieses Kartenhaus der Effektivität zerbricht. Was bleibt? Maske an oder aus, Gedanken kreisen beobachte es …

Über die Bedürfnisse, Weiterlesen »

Dampfwalze

Wie eine Walze, einfach drüber “fahren”, über Bedürfnisse, Gesagtes, Emotionen und Worte.  Wie eine Dampfwalze, einfach glätten und walzen, so dass kein Grashalm mehr steht. Wie eine Dampfwalze, kalt, glatt, nichts zum greifen, ich rutsche ab, kann mich nicht mehr halten  selbst Reibung ist nicht möglich.  Nach der Dampfwalze wächst Neues, vorsichtig lugend aus jeder Ritze- dabei hilft die Sonne, mal Regen, die Weite, das Meer und aus all dem entsteht dann Meehr von mehr. I.N …

Dampfwalze Weiterlesen »

Über das Karma

Auch oder gerade auf dem Karma lässt es sich wunderbar ausruhen, wenn es unzureichend interpretiert und verstanden wird. Der Gedanke, „Ja, das ist mein Karma, so bin ich, das ist so bestimmt, daran kann ich nichts ändern“, zeigt es wurde nicht verstanden, verinnerlicht, welche Bedeutung Karma hat. Ursache und Wirkung bedeutet, es gibt die Gelegenheit unser Leben zu verändern, zu gestalten und dadurch freier zu leben, weniger abhängig von unseren Affekten, die schier unkontrollierbar erscheinen.  …

Über das Karma Weiterlesen »

Von Mamma zu Mamma,

Motiviert durch verschiede Gespräche um das Thema Organe und meinen Zugang zu diesen schreibe ich heute. Klar, früher oder später taucht in meinen Beratungen das Thema Mutter auf und dann irgendwann bei Frauen die Brust. Meine Ode an die Mamma. Ich bin weich, schon an der Form zu erkennen. Ich bin zart, schon an der Haut zu erkennen. Ich bin leicht verletzlich, denn unter mir verstecke ich Herz und Lunge.  Ich kann nähren, wenn Prozesse …

Von Mamma zu Mamma, Weiterlesen »

Zu den Beziehungen,

oft fragen mich Menschen, wie es geht bessere Beziehungen leben zu können. Ungefähr 80 Prozent der Menschen, die zu mir kommen haben Beziehungsprobleme. Probleme mit den Partnern, mit den Kindern, mit den Eltern, mit dem Chef, mit den Kollegen oder mit den Nachbarn. Probleme in Beziehungen treten somit in allen Konstellationen auf und sind unumgänglich, gehören sozusagen zum Leben dazu. Was meiner Meinung nach nicht dazugehört, ist es immer wieder dieselben Probleme über Jahre anzuziehen, …

Zu den Beziehungen, Weiterlesen »

Bipolare Störung, Größenwahn, Schwermut, Manie, Depression oder eine Schwäche, die sich in ein Talent verwandeln kann.

Motiviert durch eine private Gruppe, in der es sehr häufig um den Größenwahn geht und wie dieser in den Griff zu bekommen sei, hier mein Versuch der Darstellung. Dazu ein Ausflug in die Bipolare Störung, ein Krankheitsbild mit einem hohen Leidensdruck und extremen Phasen von Stimmungsschwankungen. Es ist dieses Himmelhochjauzend und zu Tode betrübt. Jeder meint diese Stimmungsschwankungen zu kennen, verwendet daher schnell das Wort Depression um die eigene Stimmungslage zu beschreiben. Das wird dem …

Bipolare Störung, Größenwahn, Schwermut, Manie, Depression oder eine Schwäche, die sich in ein Talent verwandeln kann. Weiterlesen »

Zum Thema Psychopharmaka

oft spreche ich mit Menschen, beruflich oder privat über das Thema Psychopharmaka und erlebe eine regelrechte Ablehnung, ich kann gar sagen eine Angst vor Manipulation, vor der Veränderung der Persönlichkeit und dem Gefühl des Kontrollverlusts bei Einnahme. Viele berichten von ihrem Drogenkonsum in der Vergangenheit, aber auch dem aktuellen Konsum von Drogen, wie Cannabis, Kokain oder Alkohol. Da gebe es keine Scheu. Das finde ich immer wieder interessant zu hören und auch die Aussage, es …

Zum Thema Psychopharmaka Weiterlesen »

Liebe Frauen und Mütter,

Liebe Frauen und Mütter, welch Druck liegt in den ersten Jahren, denn niemals dürfen Frauen dort “verz(s)agen”. “Alle” Leiden sind doch laut Freud hier bei uns gelegen, zumeist in den meist weiblichen Gehegen. Kleb! nicht daran, schau es dir an. Macht es dann Sinn, lauf hin, lass es dann los. Sonst liegt es dir im Schoß, wie ein dicker Kloß.

Alkohol, kein Moralfinger, eigene Grenzen kennen, Menschsein

Immer wieder ist Alkohol ein Thema in meinem beruflichen Leben. Ich spreche an dieser Stelle von Menschen, die einem Beruf nachgehen, Familie haben oder nicht und “normal” am gesellschaftlichen Leben teilnehmen – nicht von Menschen, die der Alkohol so zerstört hat, dass kaum! noch Lebensperspektive besteht. Ich selbst trinke kaum Alkohol, weil er mir nicht besonders schmeckt und ich die Schärfe im Körper nicht mag und nie mochte. Dabei bin ich kein Moralapostel oder laufe …

Alkohol, kein Moralfinger, eigene Grenzen kennen, Menschsein Weiterlesen »

Der „elend-e“ Vergleich, Soziale Medien und mein Selbstwert

Alle Menschen vergleichen sich und das ist auch sinnvoll!Wir sammeln Informationen über uns „selbst“ und wünschen uns ein realistischeres Bild von der Welt, wollen uns und unsere Fähigkeiten oder auch Emotionen im Prinzip einordnen. Dabei regulieren wir mit Hilfe des sozialen Vergleichs unseren Selbstwert, was sehr spannend ist.Gerne vergleichen wir uns mit Menschen, die Dinge können oder sich so verhalten, wie wir es uns für uns selbst wünschten. Dabei suchen wir nach Möglichkeiten uns zu …

Der „elend-e“ Vergleich, Soziale Medien und mein Selbstwert Weiterlesen »